“Alles hat einen Anfang ..........”

Zwischen den Logen in Rosenheim, Bad Reichenhall und Salzburg lag ein freimaurerischer 'weißer Fleck', wenngleich im Großraum der Stadt Traunstein sich zunehmend Brüder unseres Bundes fanden, die überwiegend zu den Logenabenden nach Bad Reichenhall fuhren, wo sie auch Mitglieder wurden.

So war es eine Frage der Zeit, dass sich in Traunstein eine eigene Bauhütte mit einer selbständigen Loge gründete. Satzungsgemäß mussten es neun Brüder Meister sein. Es fanden sich zwölf, die sich zu einem freimaurerischen Zirkel trafen und Interessenten zu Vorträgen einluden.

Am 28. Juli 1994 kam es im Rahmen einer Versammlung zur Gründung dieser Loge im Parkhotel “Traunsteiner Hof”, wo am 25. März 1995 mit der sog. Lichteinbringung die feierliche, rituelle Einsetzung durch den Großmeister der Deutschen Freimaurer folgte.

An dem Festabend nahmen über 60 Freimaurer aus nah und fern teil.

Unter dem Namen “Zu den Drey Huegeln an der Traun”, der in Anlehnung an das Stadtwappen, das den Sparzer Berg, den Ettendorfer Hügel und den Stadtberg zeigt, erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht.


Sie fragen: "Was ist Freimaurerei?"

          Daheim ist sie Güte
          Im Geschäft ist sie Ehrenhaftigkeit
          In der Gesellschaft ist sie Höflichkeit
          In der Arbeit ist sie Anständigkeit
          Für den Glücklichen ist sie Mitfreude
          Für den Schwachen ist sie Hilfe
          Für den Unglücklichen ist sie Mitleid
          Gegen das Unrecht ist sie Widerstand
          Gegen den Unrechttuenden ist sie Verzeihen
          Vor Gott ist sie Ehrfurcht und Liebe

Sie wollen mehr darüber erfahren?

So nutzen Sie einfach unsere Kontaktseite

Sie werden dann, wenn Sie wollen, zu unseren
Diskussionsabenden (“FM-Treffen”) eingeladen.

Diese  finden Sie in unserer Homepage unter ”Termine”